Lottozahlen 6 aus 49

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Lottozahlen 6 aus 49 dem Kasten links unten. Wenn Sie weitere Angaben zur Funktionsweise von Lotto 6 aus 49 suchen, scrollen Sie einfach weiter. Unterhalb der Gewinnzahlen finden Sie Informationen zu Gewinnklassen und Gewinnquoten in diesem Zahlenlotto. Bitte beachten Sie, dass die Angaben auf dem Stand von 2012 sind. Wir übernehmen keine Gewähr für Änderungen der Preise oder Spielbedingungen.

 


 

Gewinnzahlen 6 aus 49

Lottozahlen 6 aus 49 – LOTTO 6 aus 49 war im Jahr 2012 die bekannteste Lotterie in Deutschland. Das Spiel gibt es seit Jahren – seit 1986 wird in Deutschland 6 aus 49 gespielt. Es ist eine Variante von Zahlenlotto. Jeder zweite Bürger spielt mit, um vielleicht den Jackpot zu knacken. Bei 6 aus 49 geht es darum, sechs Kästchen und die Zusatzzahl richtig anzukreuzen. Die Lottozahlen 6 aus 49 werden – wie der Name sagt – zwischen 1 und 49 gewählt. Ein Schein besteht aus zwölf Spielfeldern, in denen jeweils ein Tipp abgegeben werden kann. Wer mehr als zwölf Tipps abgeben möchte, braucht mehr Scheine. Da man für Lotto zahlen muss, kosten mehr Tipps mehr Geld.

Wann werden die Lottozahlen 6 aus 49 gezogen?

Lottozahlen 6 aus 49 Slider

Die Lottozahlen 6 aus 49 werden Mittwochs um 18:50 Uhr auf ZDF (Mittwochslotto) und  Samstags (Lotto am Samstag) im Ersten ab 22:15 Uhr gezogen. Wer drei richtige Gewinnzahlen hat, hat das zehnfache seines Einsatzes gewonnen. Eine zusätzliche Gewinnklasse ist der Jackpot. Wer den Jackpot knacken will, braucht viel Glück. Bei sechs richtigen Gewinnzahlen und der Superzahl hat man es geschafft und ist Millionär. Man kann sich auch für einen Kombi-Schein entscheiden. Dieser beinhaltet nicht nur LOTTO 6 aus 49, sondern auch Spiel 77, Super 6 und die Glücksspirale.

Kann man beim Zahlenlotto 6 aus 49 die Gewinnzahlen beeinflussen?

Lottoschein

Leider nein. Die Lottozahlen 6 aus 49 werden durch einen Zufallsgenerator (Lostrommel) gezogen. Wenn Sie die richtigen Gewinnzahlen bei 6 aus 49 tippen, haben Sie Glück. Wer einen Systemschein spielt, steigert die Gewinne um das 13-fache. Dazu muss man allerdings mehr als sechs Kästchen ankreuzen. Gekennzeichnet ist dies auf dem Schein als VOLL-012-System. Sie können auch Lotto abonnieren. Mit einem Lottoabo verpassen Sie keine Ziehung mehr. Auch bei den Zusatzspielen – Spiel 77, Super 6 oder Glücksspirale – steigen die Gewinnchancen durch einen Kombischein um 28 %.

Wie hoch sind die Gewinnchancen und die Lottoquoten bei 6 aus 49?

Lottokugeln

Die Gewinnzahlen 6 aus 49 werden durch einen Zufallsgenerator gezogen. Diese sind dann die Gewinnzahlen der Ziehung. Die Lottokugeln werden nacheinander gezogen, wobei die Reihenfolge, in der die Kugeln erscheinen, keinen Einfluss auf den Gewinn hat. Jede Kugel kann nur einmal vorkommen. Sobald die erste Kugel gezogen wurde, befinden sich noch 48 weitere in der Lostrommel. Für den Sechser im Lotto müssen alle Lottozahlen 6 aus 49 richtig getippt werden. Die Gewinnwahrscheinlichkeit kann berechnet werden und sieht so aus:

Chart 6 aus 49

Bei der Berechnung der Gewinnchancen kommt der Binominalkoeffizient ins Spiel. Die vereinfachte Formel lautet:

6/49 * 5/48 * 4/47 * 3/46 * 2/45 * 1/44 = 
= 1/13.983.816 = 0,000000715 %.

Um den Jackpot abzuräumen, muss auch die Superzahl geknackt werden. Das ist eine Zahl zwischen 0 und 9. Die Wahrscheinlichkeit, sechs richtige und die Superzahl zu tippen, liegt bei 1:139.838.160. Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit gab es im Jahr 2011 in Deutschland 443 mal den Sechser. 117 Teilnehmer wurden Millionäre.

Gewinnklassen und Gewinnquoten
Die errechneten Lottoquoten von 1986 bis 2012

Gewinnklassen Bedingung Wahrscheinlichkeit in Prozent Anteil an der Gewinnsumme durchschnittlicher Einzelgewinn
I 6 Richtige und Superzahl 1 / 139.838.160 0,000000715 % 10 % 5.243.931,00 €
II 6 Richtige ohne Superzahl ≈ 1 / 15.537.573 0,00000644 % 8 % 466.127,20 €
III 5 Richtige und Zusatzzahl 1 / 2.330.636 0,0000429 % 5 % 43.699,43 €
IV 5 Richtige ohne Zusatzzahl ≈ 1 / 55.491 0,00180 % 13 % 2.705,20 €
V 4 Richtige und Zusatzzahl ≈ 1 / 22.197 0,00451 % 2 % 166,47 €
VI 4 Richtige ohne Zusatzzahl ≈ 1 / 1.083 0,0924 % 10 % 40,60 €
VII 3 Richtige und Zusatzzahl ≈ 1 / 812 0,123 % 8 % 24,36 €
VIII 3 Richtige ohne Zusatzzahl ≈ 1 / 61 1,64 % 44 % 10,05 €
I–VIII mindestens 3 Richtige ≈ 1 / 54 1,86 % 100 % 20,12 €
Niete weniger als 3 Richtige ≈ 53 / 54 98,1 % 0 % 0,00 €
alle nichts 1 100 % 100 % 0,375 €

 

Das mit den Gewinnzahlen 6 aus 49 habe ich jetzt verstanden, aber wie geht das mit Spiel 77, Super 6 und Glücksspirale?

Kugeln von Lotto 6 aus 49

Wenn Sie den Jackpot nicht geknackt haben, versuchen Sie es doch einmal mit Super 6, der Glücksspirale oder dem Spiel 77.

Weiterer Infos zu Lottozahlen 6 aus 49:

Spiel 77, Super 6 und Glücksspirale erhöhen die Gewinnchance. Sie unterscheiden sich in ihrer Gewinnsumme und der Gewinnchancen. Bei Super 6 ist der Hauptgewinn rund 100.000 Euro. Dafür müssen Sie die letzten sechs Zahlen auf dem Tippschein richtig haben. Bei Spiel 77 und der Glücksspirale müssen Sie sieben Stellen richtig haben.

Spiel 77 und Super 6 sind Zusatzlotterien des Lotto- und Toto-Blocks. Man kann sie nur in Verbindung mit 6 aus 49 spielen. Ein Feld müssen Sie mindestens angekreuzt haben. Die Gewinnzahl beim Spiel 77 besteht aus einer siebenstelligen Ziffernfolge zwischen 0000000 und 9999999. Wer nur eine richtige Zahl getippt hat, hat seinen doppelten Spieleinsatz wieder.

Lotto 6 aus 49 – Rückblick auf 2012

2012 sanken die Umsätze im Deutschen Lotto- und Totoblock zum ersten Mal in dessen Geschichte um etwa 3,7 Prozent auf einen Gesamtbetrag von rund 6,4 Milliarden Euro. Eine Ausnahme war Bayern, wo man ein Plus von 3,3 Prozent erwirtschaftete.

Comments are closed.